Businesssplan für einen Gründerkredit? Was muss da rein? Wo gibt es Vorlagen?

Gründer-Frage: Ich habe vor, mich mit einem Freund selbständig zu machen. Damit wir starten können, brauchen wir eine Finanzierung. Ich hab auch schon mit meiner Bank gesprochen. Die sagten, dass ein Gründerkredit grundsätzlich möglich ist,  fragten mich aber direkt nach einem Businessplan. Und nun meine Frage: Was muss da alles rein und welche Vorlagen gibt es da?

Experten-Antwort: Ja, für einen Gründerkredit brauchen Sie einen professionellen Businessplan. Ein Businessplan für die Bank besteht aus einem Text/Konzept-Teil und einem Finanz-Teil.

Im Businessplan-Text/Konzept-Teil beschreiben Sie 1.)Ihre Geschäftsidee, 2.)die Gründer 3.)den Markt (wie die Nachfrage-Seite aussieht, wie hoch das Marktpotenzial ist, welche Wettbewerber es gibt), 4.)wen Sie als Kunden gewinnen wollen, wie Sie Ihr Geschäft bekannt machen und wie Sie Ihre Kunden gewinnen (Marketing&Vertrieb), 5.) Welche Chacen und Risiken es gibt und wie Sie damit umgehen, 6.) Welche wesentlichen Schritte/Aufgaben Sie in den nächsten 1-2 Monaten angehen (sobald Sie das Geld haben) (Realisierungsplanung).

Tipp für Sie: Machen Sie dem Banker Ihre Geschäftsidee schmackhaft. Nehmen Sie in Ihren Businessplan Bilder/Fotos rein und verwenden Sie Wörter, die Emotionen transportieren. Ziel: Der Banker soll beim Lesen Ihres Businessplans denken „Wowh, das hört sich gut an. Die Gründer möchte ich kennenlernen.“

Im Businessplan-Finanz-Teil kalkulieren Sie Ihre Geschäftsidee. Im Ergebnis berechnen Sie, ob sich Ihre Geschäftsidee lohnt und was dabei an Gewinn rauskommt (vor und nach Steuern) und natürlich wieviel Geld Sie brauchen, um Ihr Geschäft ans Laufen zu bringen – d.h. wie hoch Ihr Kapitalbedarf ist/wieviel Geld Sie von Ihrer Bank brauchen. Der Finanz-Teil besteht aus 1.) Rentabilitätsplanung 2.) Liquiditätsplanung 3.) Kapitalbedarfsplanung.

Von vorgefertigten Businessplänen (die Sie im Internet kaufen können) oder Businessplänen, die sich quasi von selbst ausfüllen (Sie geben nur ein paar Stichworte und Zahlen ein), rate ich Ihnen ab.  Die Banken und die Banker sind erfahren und merken sofort, ob der Businessplan von Ihnen ist.

Tipp für Sie: Schreiben Sie Ihren Businessplan selbst und holen Sie sich dabei Hilfe von einem erfahrenen Gründungsberater, der idealerweise auch gute Kontakte zu Banken hat. Vorlagen für den Finanz-Teil finden Sie in diesem Artikel (inkl. Bewertungen der Excel-Voragen) (externer Link): www.deutsche-startups.de/2014/07/03/6-kostenlose-excel-finanzplanvorlagen-im-vergleichstest/

Hier finden Sie weiteren hilfreichen Input zum Businessplan – inkl. Checkliste: Download Businessplan Grundlagen

tipps-widget

Sie haben Fragen?
Dann freuen wir uns über Ihren Anruf: 02131 / 313 67 73 oder Ihre schriftliche Nachricht. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner bei DIE UNTERSTÜTZER:
Markus Gürtler

Weiter Fragen von Gründern und Antworten von Experten finden Sie hier: Gründer fragen_Experten antworten